Familiencafé bei Thomas

Auch wir sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht verschont geblieben.

Am 4. März 2020 hatten wir zum letzten Mal unser Café geöffnet. Bis dahin gab esdrei Nachmittage mit unterschiedlichem Programm. Bei Bewegungsspielen im Januar konnten sich die Kinder im großen Saal austoben.Im Februar wurden die Fenster neu gestaltet und um Süßigkeiten am Faschingsnachmittag gewürfelt. Und letztlich im März fand auf Initiative von Frau Magiera ein großer Spielenachmittag für Kinder und Eltern zusammen mit den Rucksackprojektgruppen von der Tullaschule, der AWO Kita und dem Thomas-Kindergarten.

Das Team hat sich engagiert wie immer die diversen Aufgaben aufgeteilt – auch inder längeren Zeit der Krankheit von Birgitt Marquard. Nach den staatlichen Verordnungen in Bezug auf die Pandemie und den Maßgaben unserer Landeskirche durften wir dann ab Mitte März keine Veranstaltungen in den Räumlichkeiten der Thomaskirche mehr anbieten.

Damit der Kontakt zu unseren Gästen im Quartier nicht ganz abreißt, hatteVerena Essig die Idee, zu Ostern einen kleinen Text und Gruß vom Familiencafé vor die Kirchentür zum Mitnehmen auszulegen. Das wurde gut angenommen. Diese Form des Kontakts im Vorbeigehen führen wir weiter fort. Sie findet jetzt immer auch an den Mittwochnachmittagen von 15 –17 Uhr statt, an dem normalerweise das Familiencafé geöffnet hätte. So gab es kurz vor dem Muttertag Rosen und eine Überraschungstüte mit etwas zum Basteln für die Kinder. Am 20. Mai konnten die Erwachsenen einen kleinen Text zum Monat Mai mitnehmen, für die Kinder gab es wieder eine Tüte – dieses Mal mit einem Flummi und einem Fadenspiel.

Am 17. Juni wollen wir kleine Tüten mit Erdbeeren und einem Rezeptvorschlag mitgeben. Am 1. Juli wird es ein Wasser-Quiz geben, sowie ein Wasserspielzeug für Kinder, am 15. Juli werden Eis-Gutscheine verteilt. Bei diesen Aktionen sind immerauch 1 – 2 Teammitglieder anwesend. Viele Passanten, die vorüber gehen, freuen sich – auch über ein kleines Gespräch mit entsprechendem Abstand. Auch die Kirche ist zu der Zeit geöffnet.

Und wie geht es weiter? Vor der Sommerpause werden wir wahrscheinlich nicht mehr öffnen können.

Unter welchen Bedingungen es dann nach den Ferien im September weiter gehen könnte, wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen. Wir hoffen alle, dass wir Formen der Begegnung finden können, die eine Gemeinschaft von unter schiedlichen Generationen wieder möglich macht und die gleichzeitig den geforderten Hygienevorschriften entspricht.

Wir freuen uns schon sehr, unsere kleinen und großen Gäste bald wieder im Familiencafé bei Thomas begrüßen zu können.

Kooperationspartner

Newsletter

Sie erhalten vierteljährlich die digitale Ausgabe des Gemeindebriefes & einen kurzen geistlichen Impuls bequem per Email!

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

X
X